shadow

Anwenderbericht – Mohren-Apotheke in München

Telefonanlage und vernetzte Rauchmelder

Reportage von Peter Pernsteiner

Die Münchner Mohren-Apotheke im Tal liegt in der Mitte zwischen dem Marienplatz und dem Isartor.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Christian Neumeier ist seit 2005 Inhaber der Mohren-Apotheke im Tal in der Münchner Innenstadt. Bei der Modernisierung der Informations- und Kommunikationstechnik vertraute er jetzt erneut dem Team von Birnstiel EDV & Kommunikation.

Seit fast 35 Jahren ist Christian Neumeier approbierter Apotheker. Im Jahr 2005 verwirklichte er seinen Traum einer eigenen Apotheke und konnte die Mohren-Apotheke, in der er 18 Jahre als Angestellter beschäftigt war, übernehmen. Historisch gesehen ist die Mohren-Apotheke eine der ältesten Münchens, denn urkundlich wurde sie bereits 1438 erwähnt. Anfangs befand sie sich nördlich des Rindermarkts und im Lauf der Jahrhunderte wechselte sie einige Male ihren Standort, bis sie schließlich 1823 ins Tal verlegt wurde. 1944 wurde das zwischenzeitlich aufgestockte Gebäude zwar durch einen Fliegerangriff vollkommen zerstört, aber bereits 1952 wurde die Mohren-Apotheke an der selben Stelle wieder in einem Neubau bezogen. Natürlich bringt die Gebäudetechnik des inzwischen mehr als 65 Jahre alten Hauses immer wieder neue Herausforderungen. So hat Neumeier mittlerweile die gesamte Beleuchtung der Apotheke auf LED-Technik modernisiert.

In der Kommunikationstechnik sind die Innovationszyklen noch kürzer. Bei Übernahme der Apotheke waren ISDN und ein DSL-Anschluss mit 16 MBit/s das Maß vieler Dinge. Bereits 2015 zeichnete sich deutlich das Ende von ISDN ab und bereitete Christian Neumeier anfangs großes Kopfzerbrechen: „Wenn ich künftig nur noch übers Internet telefonieren kann, dann sollte ich vielleicht auch gleich den Provider wechseln und einen Highspeed-Anschluss beantragen.“ Ein großes Problem war diesbezüglich für Neumeier, „dass ich mir im laufenden Betrieb der Apotheke mit fast 65 Stunden Öffnungszeit an sechs Wochentagen plus regelmäßigen Nachtdiensten keinen Stillstand meines Telefons und auch meines Internetzugangs erlauben kann.“ Deshalb war für diese Umstellungen guter Rat von einem erfahrenen Profi gefragt.

Kontakt auf Empfehlung

In den Verkaufsräumen und auch im Labor und weiteren Räumlichkeiten der Mohren-Apotheke kommen eine Hybrid-IP-Telefonanlage und eine komfortable Gefahrenmeldeanlage zum Einsatz, die von Birnstiel EDV & Kommunikation projektiert und installiert wurden.
(Foto: Christian Neumeier)

„Damals habe ich auf Empfehlung meines Elektrikers Kontakt mit der Firma Birnstiel aufgenommen, um mich in Sachen IP-Umstellung beraten zu lassen“, resümiert Neumeier, „und das war im Nachhinein betrachtet eine sehr gute Entscheidung, die ich nicht bereue, denn Herr Birnstiel nimmt sich stets viel Zeit für die Beratung und Geräteauswahl und ist auch um wirtschaftliche Lösungen sehr bemüht.“ So kam es, dass der Kommunikationsumstieg in mehreren Etappen durchgeführt wurde, um kontinuierlich einsatzfähig zu bleiben. Im ersten Schritt wurde im März 2016 die alte Telefonanlage durch eine Hybrid 300 von Bintec Elmeg ersetzt. Dieses Hybrid-System mit zugerüstetem DECT-Modul für schnurlose DECT-Systemtelefone, eingebundenem Faxgerät und integriertem digitalem Anrufbeantworter konnte während der nächsten Monate ganz einfach über ISDN weiterarbeiten, unterstützte aber bereits von Anfang an die IP-Telefonie. Im Juni 2016 erfolgte die Umschaltung auf IP. Eine Fritzbox 7490 dient seither als Bindeglied zwischen dem Internet-DSL-Anschluss und der Firewall sowie einem Apotheken-Warenwirtschaftssystem mit Kassen, berührungslos funktionierenden EC-Karten-Terminals, Bestellcomputer, Netzwerkdrucker, Datenzugang zum Pharma-Großhandel und umfassender eigenständiger Firewall, die entsprechend durch Birnstiel angepasst werden musste. Die IP-Telefonanlage wurde mit dem Provider mit dem SIP-Protokoll angebunden (Session Initiation Protocol für Aufbau, Steuerung und Abbau von Kommunikationssitzungen). Schließlich sorgte Birnstiel EDV & Kommunikation im November 2016 für einen reibungslosen Wechsel vom bisherigen DSL-Anschluss auf den M-net-Breitband-Anschluss mit 50 MBit/s.

Neue Rauchmelder und neue Alarmanlage

In den letzten Jahren wurde die Mohren-Apotheke kontinuierlich modernisiert – auch in Sachen Beleuchtungstechnik.
(Foto: Peter Pernsteiner)

Über einen weiteren Telefonanschluss war bislang auch noch die Sicherheitstechnik der Apotheke angebunden. Im Sommer 2018 hat Christian Neumeier aber entschieden, dass er auch hier modernisieren sollte und bei dieser Gelegenheit die Rauchmelder-Technik überdenken sollte: „Bislang hatten wir noch klassische Einzel-Rauchmelder. Im Hinblick auf unsere weitläufigen Labor-, Büro- und Sozialräume im Obergeschoss des Gebäudes ist dies einfach nicht mehr zeitgemäß. Zudem wuchsen meine Bedenken, dass beispielsweise ein Brand im nicht immer besetzten Labor zu lange unbemerkt bleibt, weil man die im Rauchmelder integrierte Sirene bei starker Kundenfrequenz in den Verkaufsräumen vielleicht nicht hören könnte.“ Auch hier leistete Harry Birnstiel zunächst eine umfassende unverbindliche Beratung, die dann aber schnell in einen weiteren Auftrag des Apothekers mündete.

Birnstiel EDV & Kommunikation lieferte und installierte bereits Ende September eine umfassende Komplettlösung des bekannt-bewährten Alarmanlagenherstellers Telenot. Die Gefahrenmeldezentrale complex 200H wurde mit verschiedensten programmierbaren Meldekontakten und Bewegungssensoren vernetzt, die bereits im Falle eines Einbruchversuchs für eine automatische Alarmierung der Einsatzzentrale des dafür beauftragten Sicherheits-Dienstleisters sorgen. Zur deutlichen Steigerung der Alarmierungs-Zuverlässigkeit wurde die Zentrale zudem im November mit einem GSM-Mobilfunk-Modul ausgestattet, das im Alarmfall ergänzend zur kabelgebundenen Internet-Alarmierung das Mobiltelefonnetz nutzt. Schließlich wurden in die Alarmanlagenzentrale mit Hilfe eines Funk-Gateways elf neu installierte vernetzte Funk-Rauchwarnmelder FRM 285 eingebunden. Im Falle einer Rauchwarnung ertönen dadurch künftig nur wenige Sekunden später alle Rauchwarnmelder-Sirenen gleichzeitig. Zudem signalisiert das Telenot-System diesen Alarmfall natürlich ebenfalls an die Einsatzzentrale des Sicherheits-Dienstleisters.

Auch diesmal ist Christian Neumeier mit des Service von Birnstiel EDV & Kommunikation rundum zufrieden: „Ich bin begeistert, dass sowohl die Alarmanlage als auch die Brandmeldeanlage so schnell und problemlos in meiner Apotheke installiert werden konnte und dabei der laufende Betrieb im Laden nicht behindert wurde.“

Schöne Weihnachten wünscht Birnstiel

Vorweihnachtliche Grüße von Birnstiel EDV & Kommunikation
(Foto: Birnstiel)

Liebe Kunden und Freunde von Birnstiel EDV & Kommunikation,

mit dem heutigen vierten Advent kehrt sicherlich auch bei vielen von Ihnen/Euch endlich etwas mehr Entspannung vom Alltagsstress der Vorweihnachtszeit ein. Hinter uns liegen ebenfalls sehr hektische Wochen.

In den nächsten Tagen wollen wir deshalb unseren Mitarbeitern etwas Ruhe und Erholung gönnen. Wir bitten um Verständnis, dass unser Laden in der Burgstraße am 24. Dezember und auch nach den Weihnachtsfeiertagen sowie an Silvester geschlossen bleibt. Bereits am 2. Januar 2019 sind wir in unserem Laden wieder für Sie/Euch da. Für sehr dringende IT-Notfälle sind wir auch zwischen den Feiertagen telefonisch erreichbar.

Wir wünschen Ihnen/Euch und Ihren/Euren Familien schöne Weihnachten, geruhsame Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Herzlichst,
Ihr/Euer Harry Birnstiel samt Team

Birnstiel darf jetzt auch elektrische Anlagen anschließen

Harry Birnstiel hat wieder einmal die Schulbank gedrückt und sich umfassend weitergebildet

Harry Birnstiel darf jetzt auf Basis seines Sachkundenachweises bei der Innung für Elektro- und Informationstechnik auch größere elektrische Anlagen anschließen
(Foto: Birnstiel)

In den letzten Monaten hat Harry Birnstiel, der Inhaber von Birnstiel EDV & Kommunikation, so  manche Abend- und Wochenendstunden damit verbracht, sich in einem Weiterbildungskurs und durch die umfassende Lektüre von Fachbüchern sachkundig für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz zu machen.

Am 22.10.2018 hat er bei der Innung für Elektro- und Informationstechnik München die entsprechende Prüfung abgelegt und auf Anhieb bestanden. Dieser Sachkundenachweis bestand aus
– einem schriftlichen Kenntnisnachweis der entsprechenden Vorschriften, Normen und Bestimmungen (Regelprüfungsdauer 100 Minuten)
– einer praktischen Prüfung am VDE-Prüfplatz für die Durchführung von Prüfungen, Messungen und Fehlersuche (Regelprüfungsdauer 30 Minuten)
– einem auf den beiden erstgenannten Prüfungen bezogenen Fachgespräch (Regelprüfungsdauer 30 Minuten).

Auf Basis dieses Erkenntnisnachweises ist Harry Birnstiel jetzt berechtigt, dass sein Unternehmen Birnstiel EDV & Kommunikation unter anderem
elektrische Anlagen projektieren, anmelden, inbetriebnehmen und prüfen darf
Schaltanlagen und Verteiler projektieren und bauen darf

Harry Birnstiel hat am 22.10.2018 bei der Innung für Elektro- und Informationstechnik München den Sachkundenachweis für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz absolviert.
(Scan des Zertifikats von Harry Birnstiel)

Damit ist es nun bei Birnstiel EDV & Kommunkation endlich auch möglich, beispielsweise im Rahmen der Installation von Servern, Computern, Routern, Glasfaserverkabelungen, Inhausnetzwerken, etc. eventuelle hierfür erforderliche zusätzliche Stromanschlüsse, Stromleitungen und Steckdosen in größerem Rahmen zu installieren. Bisher musste für größere Elektroinstallationen immer separat ein Elektroinstallateur beauftragt werden. Dadurch hat es in der Vergangenheit bei so manchen Projekten Verzögerungen sowohl in der Projektierung als auch in der Realisierung gegeben.

Der Fernmeldeanlagenelektronikermeister Harry Birnstiel freut sich sehr, dass er jetzt dank seines Sachkundenachweises nicht mehr jedes Mal im Rahmen eines größeren IT-Projektes für erforderliche Elektroinstallationen umständlich separat einen Elektroinstallateur hinzuziehen muss, sondern alles aus einer Hand anbieten und realisieren kann.

Glasfaser-Tiefbauarbeiten pausieren derzeit

Die Gemeinde Zorneding hat heute via Facebook und auf der Homepage folgendes bekanntgeben:

“Wichtige Neuigkeiten in Sachen Glasfaserausbau: Die Deutsche Glasfaser hat das Vertragsverhältnis mit der bisher ausführenden Firma Enekom beendet. Diese werden die Tiefbauarbeiten nicht weiterführen. Derzeit werden lediglich Verkehrssicherungsmaßnahmen durchgeführt. Ab der 26. Kalenderwoche wird die Firma Bayyern Bau aus Hohenwart übernehmen und versuchen, den zeitlichen Verzug wieder aufzuholen. Für Rückfragen steht eine Bauhotline der Dt. Glasfaser zur Verfügung: 0800 404 0088 ”

Auch wir von Birnstiel EDV & Kommunikation hoffen sehr, dass das neue Tiefbauunternehmen Bayyern Bau schnell die Verzögerungen beim Glasfaserausbau in Zorneding, Ingelsberg, Pöring und Wolfesing wieder aufholen wird.

Birnstiel aktuell – Ausgabe Aßling – April 2018 – jetzt zum Download

Vorschau auf Seite 1 – Birnstiel aktuell – Ausgabe Aßling – 2018 04 – PDF-Version zum Downlaod

Vor wenigen Tagen ist in Aßling eine Lokalausgabe unserer kleinen Kundenzeitung Birnstiel aktuell erschienen, die jetzt auch hier als PDF-Version kostenlos herunter geladen werden kann. Sie enthält nicht nur aktuelle Informationen über den Stand des Glasfaserprojektes für Aßling, sondern auch über die anderen Projekte von Deutsche Glasfaser im Landkreis Ebersberg sowie über weitere aktuelle Dinge.

Der Newsletter Birnstiel aktuell – Ausgabe Aßling – April 2018 – PDF-Version kann hier herunter geladen werden

Telekom-Hauptvermittlung von Zorneding wird in der Nacht vom 9./10. Januar 2018 neu gestartet

– In den letzten Tagen ist es immer wieder in Zorneding und Pöring zu massiven Internet-Datenratenproblemen  im Netz der Deutschen Telekom gekommen. Am Nachmittag haben wir von Deutsche Telekom erfahren, dass sich die Betriebstechnik-Abteilung des Netzbetreibers entschlossen hat, in der kommenden Nacht von 9. auf 10. Janaur 2018 einmal die komplette Hauptvermittlungsstelle von Zorneding softwaremäßig herunter zu fahren und  neu zu starten. Es könnte sein, dass ein größerer Teil der Telefon- und Internetanschlüsse am Netz der Hauptvermittlungsstelle Zorneding für ein halbe bis ganze Stunde nicht funktionieren werden. Wir dachten uns, dass wir diese Information vorsorglich lokal an unsere Kunden weitergeben.

Wir hoffen sehr, dass danach dann endlich wieder das Internet in Zorneding mit einer vernünftigen Datenrate funktionieren wird und dass das Netz wirklich nur maximal eine Stunde tot sein wird.

Ihr Harry Birnstiel

Neue Ausgabe von Birnstiel aktuell

Kurz vor Weihnachten 2017 begann die lokale Verteilung unserer neuesten Ausgabe der Kundenzeitung Birnstiel aktuell – News und Tipps aus der Welt der Informations- und Kommunikationstechnik.

Birnstiel aktuell – Ausgabe 2 – zum PDF-Download einfach auf das Vorschaubild clicken.

Unsere Ausgabe 2 – Jahreswechsel 2017/2018 enthält folgende Beiträge:

  • Sechs große Glasfaser-Projekte – Große Fortschritte im Landkreis Ebersberg
  • be.IP 4isdn von bintec elmeg – Komfortables Media Gateway für flexible All-IP-Migration
  • Server, Computer, Router, Virenschutz – Highend-Lösungen von Birnstiel
  • So kommt die Glasfaser in die Wohnung – Optimal vorbereitet
  • Interessantes Zubehör für Fritz!Boxen – Steckdosen und Heizkörperreglerr
  • Info für Firmenkunden über neue EU-DSGVO – Datenschutz-Grundverordnung gilt bald in einer Neufassung
  • Videoüberwachung einer Baustelle – Fernüberwachung mit LTE-Funk
  • Rauchmelder sind in Wohnungen jetzt Pflicht – Zum 1.1.2018 auch in Bayern

Wenn Sie diese Ausgabe 2 am PC oder Tablet lesen wollen – unter diesem Link ist gibt es eine PDF-Datei im Einzelseiten-Layout, die sie gerne auch an Ihre Freunde und Bekannten weiterleiten können:
Birnstiel aktuell 2 – Jahreswechsel 2017/2018 – Internetversion

 

Birnstiel-Aktionsangebote Dezember 2017

Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 1
Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 1

Wir haben diesmal einige tolle Adventszeit-Angebote

– Bereits seit langer Zeit gibt es in unserem Laden in der Burgstraße 27 jeden Monat ein Prospekt für interessante Angebote – von Laptops über Beamer, Drucker, Monitore, Router, Software, Speichererweitungen und sonstiges Computer-Zubehör. Vielleicht ist ja auch etwas für Sie dabei:

Diesmal unter anderem:

4 Notebooks (darunter einer für Gamer)
1 Desktop-PC
1 Monitor
2 Drucker
1 SSD-Festplatte
VR-Brille Oculus Rift
FRITZ!Boxen und Zubehör

Hier können Sie unser aktuelles Prospekt direkt mit diesem Link als PDF-Datei herunter laden oder einfach die sechs Seiten einzeln als Bilder anklicken.

Wenn Sie ein Produkt aus diesem Prospekt kaufen wollen – setzen Sie sich am besten telefonisch mit uns in Verbindung (08106 – 999 830) oder sprechen Sie uns darauf in unserem Laden an. Die aktuellen Angebote sind bis einschließlich 31.12.2017 gültig.

Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 2
Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 2
Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 3
Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 3
Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 4
Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 4
Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 5
Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 5
Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 6
Birnstiel-Monatsflyer 2017-12 Seite 6
Telefon
Kontakt